Bloggerwelt: Schreibblockaden überwinden

Artikel lesen

€5,00

Heute widme ich mich dem Thema Schreibblockaden lösen. Viele Blogger unter euch haben ab und an mit solchen Blockaden zu tun und kommen einfach nicht weiter. So ging es auch mir die letzten Tage und so habe ich daraufhin mal recherchiert woher Schreibblockaden kommen und was es für Tipps dagegen gibt.

Ursachen

Wie kommt es zu einer Schreibblockade überhaupt? Man ist vielleicht gerade zu gestresst und setzt sich selbst zu sehr unter Druck etwas zu schreiben, man findet keine richtigen Informationen über sein Thema, ein Teil der Leserschaft ist abgesprungen, man lässt sich ständig von Handy und Co ablenken, man hat zu viele andere Dinge im Kopf oder man ist einfach gerade unmotiviert.

12 Tipps um Schreibblockaden zu lösen

Ich verrate euch meine 12 Tipps wie ihr kontinuierlich am Schreiben dran bleibt und wie Ihr Blockaden am besten auflöst:

1. Entspannung

Wenn ihr euch selbst zu sehr unter Druck setzt, dann kommt meistens eher ein etwas krampfiger Text heraus oder ihr blockiert euch sogar noch mehr. Spaziert einfach mal eine Runde im Park, kocht euch was leckeres zu Essen, raucht eine Zigarette zum Kaffee oder macht ein bisschen Sport (z.B. Joggen, Yoga) um auf andere Gedanken zu kommen. Ihr kennt euch am besten und wisst was euch da gerade gefallen würde. Versucht euer Ritual bewusst durchzuführen und in vollen Zügen zu genießen. Ihr werdet schnell merken wie der innere Druck nachlässt.

2. Ortswechsel zum Schreiben

Fällt euch auch manchmal die Decke auf den Kopf? Mir schon und da hilft nur eins: Tapetenwechsel. Schnappt euch euren Laptop oder was zum Schreiben und setzt euch in euer Lieblingscafé, in den Park oder in die Bibliothek. Wenn selbst das nicht hilft dann setzt euch einfach in den Zug und fahrt an einen inspirierenden Ort, der euch in den Sinn kommt.

3. Ablenkungen abstellen

Die Konzentration wird sehr stark gestört von Ablenkungen wie Facebook, Whatsapp oder ständige Anrufe. Am besten ist es, dass Handy stumm oder auszuschalten. Ihr könnt auch störende Apps vorübergehend löschen. Wenn ihr über das Handy blockt, hilft es, ein bis drei Apps sichtbar auf dem Startbildschirm zu platzieren damit ihr die nächsten Stunden nur damit arbeitet und euch keine andere App zum Anklicken verleitet.

4. Der Arbeitsplatz zu Hause

Ich gehe jetzt einmal davon aus, dass ihr am Schreibtisch bloggt. Der Schreibtisch sollte aufgeräumt sein, sodass euch diverse Schreiben irgendwelcher Behörden und Werbung aus dem Briefkasten nicht ablenken können. Wählt einen bequemen Schreibtischstuhl aus in den ihr euch gerne mehrere Stunden setzt. Ein unbequemer Stuhl wird euch eher dazu verleiten, dass ihr euch nicht an eure Arbeit setzt. Ich persönlich habe in meinem Arbeitsraum festgestellt, dass es mich sehr ablenkt, wenn der Schreibtisch direkt vor dem Fenster platziert ist. Seit heute steht er an der Wand und wenn ich nach rechts gucke, kann ich nach draußen schauen. Ich empfehle es auch nicht mit dem Rücken zum Fenster zu sitzen, weil mehr Licht sich immer positiv auswirkt und man fühlt sich nicht an dem Platz wie in einem fensterlosen Raum. Feng-Shui am Arbeitsplatz

5. Inspiration holen

Euch fehlt der richtige Einstieg in euer Thema? Dann schaut euch einfach mal in eurem Reader ähnliche Blogbeiträge an, die sich mit dem Thema auseinandersetzen. Ihr könnt auch Fotos zum Thema googeln ohne sie verwenden zu müssen aber manchmal hilft das schon um den Einstieg zu finden.

Tuchbaum Shop


Juwelier-Dos

6. Schreibzeiten festlegen

Ihr kennt euch am besten. Zu welcher Zeit setzt ihr euch am liebsten hin und schreibt? Wann habt ihr immer euren Kreativitätsschub? Bei mir ist es ungefähr zwischen 11 und 14 Uhr. Notiert euch die Zeit und setzt euch regelmäßig zur gleichen Uhrzeit hin und fangt an zu schreiben. Das kann auch mitten in der Nacht sein. Richtet euch dabei ganz nach eurem eigenen Befinden. Wenn ihr einmal dabei seit, dann versucht möglichst mindestens eine Stunde konsequent durchzuschreiben. Anschließend gönnt ihr euch eine kleine Kaffee-/Teepause.

7. Informationen gründlich sammeln

Strukturieren und ordnen von Recherchen in einem angemessenem Maße dient dazu sich bestens in seinem Thema auszukennen und Ideen zum Schreiben zu entwickeln.

8. Den roten Faden behalten

Gliedert euren Text nach Abschnitten und Unterthemen. Strukturiert den Text sinnvoll, d.h das Wichtigste zuerst, dann das Zweitwichtigste u.s.w…Ihr behaltet so den Überblick über euer Thema und ihr verliert nicht den roten Faden. Mindmap

9. Regelmäßigkeit

Wenn ihr euch regelmäßig zum Schreiben an euren Schreibplatz setzt, entwickelt ihr automatisch eine Routine und das Schreiben geht flüssiger von der Hand. Durch diese Vorgehensweise wird man automatisch besser im Formulieren und allgemein wortgewandter.weiterlesen

10. Freewriting als Training

Nehmt euch dazu einen Block und einen Stift und gebt euch zwischen 5 bis 15 Minuten Zeit einfach alle Gedanken, die ihr gerade habt, niederzuschreiben und zwar ohne mit dem Schreiben zu stoppen. Der Textsinn ist nicht wichtig und selbst wenn euch nichts mehr zwischendrin einfällt, könnt ihr einfach ein paar Kritzeleien machen, bis es weiter geht.

11. Der Flip-Flop-Test

Wenn ihr schon euer Thema habt aber es fehlt euch noch an Ideen, dann ist diese Methode genau richtig. Ihr habt zum Beispiel das Thema Parisurlaub und verfasst einen negativen, richtig schlechten Text dazu. Bewertet euch nicht selbst dabei wie es geschrieben ist. Anschließend dreht ihr den Text ins Positive um und überlegt euch eine gute Gliederung und was man noch so dazu schreiben könnte.

12. Personenkreis definieren

Überlegt euch genau für welchen Adressaten ihr schreibt. Welche Zielgruppe bediene ich mit meinem Thema? Was erwartet der Leser? Was wünscht sich der Leser zu erfahren? Anschließend stellt ihr euch diese Personen bildlich vor und schreibt für genau diese, den Text. Zielgruppe definieren

(ONR08 Texten für das Internet, S.21-23, Fernstudienzentrum Hamburg)

escora-dessous

Liebe Leserschaft, dass waren nun meine 12 Geheimtipps zum Thema Schreibblockaden überwinden. Ich hoffe sie helfen euch in eurer Arbeit weiter. Wenn ihr noch weitere Ideen dazu habt wie man besser beim Schreiben bleibt, dann könnt ihr meinen Beitrag gerne kommentieren oder mir eine E-Mail senden.

Ich freue mich sehr über neue Follower meines Blogs und versuche euch stets mit spannenden Themen rund um den „French Lifestyle“ zu füttern.
Linktipps:
https://amzn.to/2zokknk
https://amzn.to/2OYCK2P
https://amzn.to/2DDfTIa
https://amzn.to/2BsyRQp

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.