Modezar Karl Lagerfeld verlässt die Bühne

Da ich über französische Mode schreibe, darf die Situation um Karl Lagerfeld natürlich nicht unerwähnt bleiben.

Im Grand Palais in Paris verneigte sich der Modeschöpfer Karl Lagerfeld zur Haute-Couture Modenschau nicht mehr. Was war geschehen?

Im Dezember war er zu einer Modenschau nach New York geflogen. Das Fehlen seiner Anwesenheit im Januar 2019 in Paris, beunruhigte die Gemüter sehr. Es kamen Gerüchte über eine Krankheit in Umlauf bis die ernüchternde Nachricht seines Todes veröffentlicht wurde.

Karl und sein Arbeitseifer

Er wirkte stets unverwüstlich mit seinen 85 Jahren. Seit über 36 Jahren entwarf er durchschnittlich 16 Stunden pro Tag neue Kollektionen für die Firma Chanel. Seine strenge Arbeitsmoral war bewundernswert. Noch im fortgeschrittenen Alter entwarf er über 12 Kollektionen im Jahr.

Zwischen Haute-Couture, Fotografie und High-Street Fashion

Karl Lagerfeld war stets im Hier und Jetzt aber auch mit den Gedanken in der Zukunft. Es war bekannt, dass er schnell redete und entwarf. Er war nicht nur bei der Firma Chanel als Designer tätig sondern auch bei seinem eigenen Label, Fotografieprojekten, bei H&M, Fendi und Hogan um nur einige zu nennen.

Die Karriere des Modeschöpfers

Er wurde 1933 in Deutschland geboren und kam in den fünfziger Jahren in die Pariser Modeszene. Gelernt hatte er sein Handwerk bei Pierre Balmain. Im Jahre 1959 arbeitete er als Designer bei Jean Patou, wo er aber nicht lange blieb und zunächst Abstand von der Haute-Couture Mode nahm. Stattdessen beschäftigte er sich mit zweitklassiger Ready-to-wear Mode in den sechziger Jahren.

Ende der siebziger Jahre entwarf er für Chloe. Er hatte damals schon erahnt, dass nicht nur die Schnitte der Kleidung wichtig waren sondern auch die Atmospäre, die Geschichte dazu und die passenden Accessoires.

Belebung des Modelabels Chanel

Karl Lagerfeld war der Erbe des Modelabels von Gabrielle Chanel und meisterte seine Aufgabe hervorragend. Die Tierliebhaber waren gegen seine Verwendung von Pelz. Seine Vorliebe für das plüschige Material konnten sie ihm leider nicht ausreden. Er verwendete unversäuberte Säume und sorgte für den damals noch undenkbaren Trend von Tennisschuhen. Es war bekannt, dass er gerne das gute alte Handwerk und kleine Labels unterstützte, indem er beispielsweise Kapitänsmützen bei einer Show zeigte um den urigen alten Kapitänsmützenhersteller in Hamburg mehr Aufträge zu liefern.

Karl Lagerfeld wurde Vorbild vieler bekannter Modeschöpfer wie Jean Galliano oder Tom Ford. Sein Markenzeichen wurde der weiße Zopf und die schwarze Sonnenbrille. Er war einer der öffentlich meist gesehenen Designer.

Mode und Fotografie sind für ihn in stetiger Verbindung zueinander: ,,Bilder einer idealisierten Wirklichkeit, wo Traum und Wahrheit sich auf halbem Wege treffen. Sie sind Zeugen einer heilen Welt, die ich wenigstens optisch aufrecht erhalten möchte.“ (Zitat Karl Lagerfeld)

Sonderausstellung Halle (Saale) 2020

Meine Heimatstadt Halle an der Saale würdigt Karl Lagerfeld mit einer Ausstellung im März 2020 in der Moritzburg. Es wird eine große Sonderausstellung gezeigt, die Fotografien Karls beinhalten soll. Eigentlich war geplant sein Schaffen von 1987-2020 zu zeigen. Durch seinen Tod wird es nur bis zum Jahre 2019 gehen.

,,Er war ein begnadeter Designer, ein hervorragender Zeichner und eben auch ein Fotograf.“ (Zitat: Thomas Bauer-Friedrich, Direktor Kunstmuseum Moritzburg Halle)

250 Fotografien sollen am 1. März 2020 in der Moritzburg von ihm gezeigt werden.

Es sollte sich jeder mal angeschaut haben. Ich werde auf jeden Fall hingehen. Ob es jemals wieder eine solche Modeikone geben wird? Eins ist klar: Karl bleibt unvergessen.

Quellen:

https://www.nzz.ch/feuilleton/karl-lagerfeld-der-chanel-kreativdirektor-verstorben-id.1461017

https://www.mdr.de/kultur/lagerfeld-foto-ausstellung-halle-moritzburg-100.html

Bildnachweis:

https://pixabay.com/de/photos/chanel-chance-parfüm-aroma-flasche-3137307/

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.